Hinweis
Startseite » TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. » Männer Spiele / Berichte » Nicht erwartet – das war stark – mit Sieg belohnt

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 1.7 °C
Windgeschwindigkeit: 3.2 km/h
Windrichtung: West Südwest
Windchill: 1.7 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Schwache UV-Intensität: 0.5
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 16.01.2022 - 10:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 8 Gäste online

Suchen

 
Nicht erwartet – das war stark – mit Sieg belohnt Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 27. September 2021 um 13:24 Uhr

f / Eppendorf 2 gegen
Bobritzscher SV           3 : 1 (0 : 1)

TSV G/E 2 :
Bartzsch  Hetzel  Sarodnik  Vogel  Rüdiger – 82. Maciej
Seifert  Schubert – 43. Metzlaff  Hohlfeld  Reichel
Niese  - 59. Schmidt  Siegert – 82. Röstel  

Torfolge : 0 : 1 (16.) , 1 : 1 (63.) Hohlfeld , 2 : 1 (65.) Vogel ,
3 : 1 Hohlfeld (90.) - Strafstoß .
Schiedsrichter : Drechsler , Zuschauer : 21
Das kommt wohl nicht oft vor, eine 2.Mannschaft schlägt eine 1. Garnitur, so geschehen am Sonntag in Eppendorf.
Nach der Heimpleite gegen Leubsdorf wollten die Bobritzscher keinesfalls eine weitere Niederlage einstecken. Lange Zeit sah es auch nicht danach aus, nach der frühen Führung verhinderte Bartzsch im TSV – Tor einen weiteren Gegentreffer. Spielerisch wirkte der Gast zunächst stärker und wir bekamen schon Probleme. In der zweiten Spielhälfte änderte sich das Bild. Die Strategen Hohlfeld,Seifert,Rüdiger,Sarodnik und der schnelle Vogel drückten nun dem Geschehen den Stempel auf. Nach Eingabe von rechts durch Seifert stellte Hohlfeld den Ausgleich her. Nur zwei Minuten später gab erneut Seifert (Vorarbeit Sarodnik) die Vorlage für Vogel der das 2:1 besorgte. Im Schlußgang setzte sich der eingewechselte Röstel energisch (Klasse gemacht) im Strafraum durch und wurde nur durch Foulspiel gebremst – Elfmeter. Und Oldie Hohlfeld versenkte das Leder eiskalt zum 3:1 Endstand.
Mit ähnlich starker Aufstellung und dem Niveau der 2.Hälfte
sollte am kommenden Sonntag vielleicht auch beim Spitzenreiter Leubsdorf etwas zu holen sein.

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information