Hinweis
Startseite » TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. » Männer Spiele / Berichte » Auch Leubsdorf wurde von der Spitze gedrängt

Vorstand

Aktuelle Sportwetter

aktuelle Temperatur in Eppendorf

Aktuelle Temperatur: 1.9 °C
Windgeschwindigkeit: 6.4 km/h
Windrichtung: West Südwest
Windchill: 1.9 °C
Niederschlag seit Mitternacht: 0.2 l
Schwache UV-Intensität: 0.6
Vorhersage: sonnig
              

Daten: 16.01.2022 - 11:34 Uhr 
   © www.eppendorf-wetter.de

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information

Wetterwarnungen

Wer ist Online

Wir haben 9 Gäste online

Suchen

 
Auch Leubsdorf wurde von der Spitze gedrängt Drucken E-Mail
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 04. Oktober 2021 um 13:10 Uhr


SV Grün-Weiß Leubsdorf gegen
TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 2     0 : 4 (0 : 1)

TSV G/E 2 :
Bartzsch  Hetzel  Schmidt-76. Maciej  Bellmann  Seiffert
Seifert-8. Kroll-83. Lange  Sarodnik  Reichel  Herold
Niese  Siegert

Schiedsrichter : Otto          Zuschauer : 40

Torfolge : 0:1 (40.) Sarodnik – über die Stationen auf der rechten Seite – Schmidt , Bellmann ,Kroll mit Eingabe zum Torschützen
0:2 ((64.) Kroll mit lehrbuchreifen Kopfball nach Maßecke von Sarodnik
0:3 (80.) Sarodnik mit einem Supersolo kurz nach der Mittellinie läßt er den Keeper keine Chance
0:4 ((90.) Reichel  Der kurz zuvor eingewechselte Lange setzt sich energisch durch, bedient auf der rechten Seite Niese, dessen Eingabe wuchtet Reichel zum Endstand ins Netz
Nach dem Bobritzsch-Sieg hatte wohl keiner diesen Erfolg ,zudem in dieser Höhe erwartet.
In der Anfangsphase erzielte Reichel einen regulären Treffer, doch die einheimische Abseitsfahne hob diesen auf. Das gesamte Spiel auf beiden Seiten mehr ein Kampf,spielerische Linie fehlte, daran trugen auch die Platzverhältnisse eine Mitschuld. In den 15 Minuten vor der Pause kam Leubsdorf stark auf,war dem Ausgleich nah,doch mit Glück und Geschick und einen wieder souveränen Torwart Bartzsch fiel dieser nicht. In der zweiten Spielhälfte waren wir Herr der Situation, alle kämpften Lobenswert. Matchwinner dabei Sarodnik ! (RR)

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information